Alles Lebende lebt nur um des Lebens willen und alles, was es tut, tut  es seinetwegen.

Nun macht das pure Leben noch keinen Sinn.
Man muß dem Leben erst einen Sinn – einen Inhalt geben.

Nur wer seinem Leben einen Sinn – einen Inhalt gibt, lebt wirklich.

Erwin P. Kandel

Foto-Quelle

 Wer die Evolution bejaht, braucht Gott, den Schöpfer nicht verneinen, denn gerade in der Evolution zeigt sich seine ganze Größe.

Und wenn Sie, mein lieber Gast, mit einem Schöpfer-Gott nichts anfangen können, dann nennen Sie es eben einfach „Es“ – das wunderbare geniale Etwas, das das ganze Seiende ermöglichte und in Gang hält.

Erwin P. Kandel

… beginnt da, wo Luxus und Faulheit aufhören!

Erwin P. Kandel

Alles im gesamten Universum Lebende und sich Bewegende
folgt der Gesetzmäßigkeit  des  
„Werden“ – „Sein“ – „Vergehen“

Warum sollte dann ausgerechnet der, sich über alles stellende Mensch nach seinem irdischen Tod irgendwo weiterleben dürfen oder weiterleben müssen – den utopischen Vorstellungen vieler Religionsgemeinschaften nach die einen in einem Paradies und andere in der Hölle.

 

Erwin P. Kandel

 

Alles Lebende lebt nur um des Lebens willen und alles, was es tut, tut es um seinetwillen.
Das pure Leben – insbesondere das des Menschen – macht noch keinen Sinn. Wir müssen unserem Leben erst einen Sinn – einen Inhalt geben.

Nur wer seinem Leben einen Sinn gibt, lebt wirklich.

Erwin P. Kandel

Wenn wir den Begriff „virtuell“ in anderen Zusammenhängen verwenden, dann meist in Bedeutung „nicht wirklich, als Möglichkeit oder nur in der Vorstellung vorhanden“. Kann es Wasser geben, das als Möglichkeit oder in der Vorstellung vorhanden ist?

„Virtuelles Wasser“ beschreibt, welche Menge Wasser in einem Produkt oder einer Dienstleistung enthalten ist oder zur Herstellung verwendet wird. Mit der Berechnung des virtuellen Wasserfußabdrucks, den ein Produkt oder eine Dienstleistung hat, lässt sich die ökologische Situation der Produktionsbedingungen bewerten. Der Anbau von Obst im Wüstenklima erfordert beispielsweise mehr Wasser als in gemäßigten Zonen. Zum anderen können über den Wasserfußabdruck internationale Wasserbeziehungen abgebildet werden.

Die Produktgalerie zeigt ausgewählte Beispiele für die Menge an virtuellem Wasser, das sich hinter Alltagsprodukten verbirgt. In der Regel sind die Angaben Durchschnittswerte, die sich auf die globale Produktion beziehen.

… mehr über das hochinteressante und auch brisante Thema erfahren Sie hier:
http://www.virtuelles-wasser.de/

 

Der Mensch besucht im Zoo die Affen,
um sie belustigt zu begaffen.

Desgleichen tun auch wohl die Affen,
wenn sie die Spezies Mensch begaffen.

Und just sagt beiden der Verstand:
Es ist wahr – wir sind verwandt.

 

 Erwin P. Kandel
Mehr meiner Gedichte finden Sie hier